Willkommen

Unsere gesamten Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, an die blutigen Kämpfe der Oktobertage 1813 und die zahllosen Opfer aus vielen Nationen zu erinnern und sie so vor dem Vergessen zu bewahren. Erinnern bedeutet für uns nicht nur, der Opfer zu gedenken, die steinernen Zeitzeugen und Mahnmale zu erhalten. In unseren Biwaks machen wir Geschichte lebendig, bei den Treffen mit Aktiven aus vielen Nationen werden Freundschaften geknüpft - so wird Versöhnung gelebt. [mehr dazu]

Sammelserie "Historische Stätten der Völkerschlacht" - neue Gedenkmedaille erschienen!

Die 2014er-Medaille zur Völkerschlacht in antik-silber/ blau war die erste, auf 360 Stück limitierte Ausgabe einer neuen Sammel-Serie. Bis 2018 bringen der Verband Jahrfeier Völkerschlacht b. Leipzig 1813 e.V. und harmonydesign jährlich eine begrenzte Auflage mit neuem Motiv, das jeweils ein anderes markantes Gebäude bzw. eine Historische Stätte der Völkerschlacht zeigt, heraus. Die Ausgabe 2016 ist erschienen!

[mehr dazu]

"Europa & Bonaparte" - gezeichnete Geschichte

AB SOFORT ist die 2., erweiterte und überarbeitete Auflage erhältlich!!!

Der VJV Leipzig 1813 e.V. hat gemeinsam mit dem Leipziger Grafiker Andre Martini, der schon mehrere Ausstellungen von Museen in der Leipziger Region illustriert hat, ein neuartiges Epochenbild Napoleons und der Völkerschlacht entworfen – erzählt als kommentierte Zeichnung. Der Bogen spannt sich von der Französischen Revolution 1789 bis zum Wiener Kongress 1815 und thematisiert Mode, Erfindungen, Literatur und Musik ebenso wie Krieg und Politik. Das Label „Jugend und Geschichte“ verrät dabei, an wen sich das Projekt im Besonderen richtet.  Die Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig hat, wie so oft in den vergangenen Jahren, auch dieses Projekt maßgeblich unterstützt. Die Schrift erscheint als erster Sonderband der Schriftenreihe des Sanitäts- und Lazarettmuseums Seifertshain.

Das Buch ist derzeit an folgenden Stellen erhältlich:
- Zinnfigurenmuseum im Torhaus Dölitz (Helenenstraße 24, 04279 Leipzig)
- Sanitäts- und Lazarettmuseum Seifertshain (Pfarrgasse 2, 04463 Großpösna OT Seifertshain)
- Soziokulturelles Zentrum KuHstall e.V. (Hauptstraße 19, 04463 Großpösna)
- Tourist-Information Leipziger Neuseenland und Stadt Markkleeberg (Rathausstraße 22, 04416 Markkleeberg)
- Buchhandlung Südvorstadt (Karl-Liebknecht-Straße 126, 04275 Leipzig)
Das 44-seitige Heft im DIN A4 Qerformat kostet 10,00 €.

Flyer (PDF)

Historische Darstellungen zu den Jahrestagen der Völkerschlacht b. Leipzig 1813

Die historischen Zivil- und Gefechtsdarstellungen und die Internationalen historischen Biwaks anlässlich der Jahrestage der Völkerschlacht 1813 bei Leipzig finden alljährlich an einem Oktober-Wochenende rund um die Torhäuser Markkleeberg und Dölitz statt.

2016 ist Vergangenheit! Einen großen Dank an alle Darsteller und Besucher! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr!

Auch im Jahr 2017 wird es anlässlich des 204.Jahrestages der Völkerschlacht zwischen dem 13. und 15. Oktober viele Veranstaltungen geben. Informationen zu dieser Veranstaltung und zum Kartenvorverkauf ab Januar 2017 unter "historische Darstellungen"

LIEBE GÄSTE! WENN SIE POSITIVE ODER AUCH KRITISCHE HINWEISE ODER ANDERE ANMERKUNGEN ZU UNSEREN VERANSTALTUNGEN HABEN, DANN SCHICKEN SIE BITTE EINE E-MAIL AN: info@leipzig1813.com
WIR DANKEN IHNEN HERZLICHST!

Museumsverbund

Vier der Völkerschlacht sich widmende Vereine gründeten im Februar 2014 unter dem Dach des Verbandes Jahrfeier Völkerschlacht b. Leipzig 1813 e.V. einen Museumsverbund.  [mehr dazu]

DIE FORTSETZUNG ZUM BESTSELLER "1813 - KRIEGSFEUER" IST ERSCHIENEN!

"1815 - Blutfrieden" - Der neue Roman von Sabine Ebert ist erneut ein Meisterwerk! Lesen Sie, wie es für die Romanfiguren nach dem 19. Oktober 1813, dem letzten Tag der Völkerschlacht bei Leipzig weitergeht. Lassen Sie sich entführen in die Zeit des Wiener Kongresses und der Schlacht bei Waterloo. Die Autorin legt den Schwerpunkt auf die wenig bekannten, aber höchst dramatischen Geschehnisse dieser Zeit auf deutschem Territorium. [mehr Informationen hier]

TORHAUS DÖLITZ UND LEIPZIGER ZINNFIGURENMUSEUM

Der Verband Jahrfeier Völkerschlacht b. Leipzig 1813 e.V. (VJV) ist neuer Betreiber des Torhauses Dölitz, das unter anderem dem Zinnfigurenmuseum ein Dach bietet. Der VJV möchte dieses bauliche und landschaftlich schön gelegene Kleinod erhalten. [mehr dazu]

LEBENDIGE GESCHICHTSDARSTELLUNG - EIN ÜBERBLICK

Eine modernere Art Geschichte zu vermitteln, ist die Darstellung in Form „Lebendiger Museen“ oder des „Re-enactments“, der so genannten „Living-History“. Dabei werden an möglichst authentischen Schauplätzen bedeutende Ereignisse der Geschichte oder auch bloße Lebensweisen einer bestimmten Zeit „nachgespielt“. [mehr dazu]

Erfahrung Geschichte: Der Marsch nach Waterloo im Selbstversuch

Selbst für Reenactors ist das ein ungewöhnliches Projekt: der Marsch ins belgische Waterloo auf den möglichst authentischen Marschwegen des Jahres 1815. Die Schlacht von Waterloo nahe Brüssel am 18. Juni 1815 markierte das endgültige Ende Napoleons. 2015 wird exakt 200 Jahre nach der Schlacht mit einem der größten europäischen Reenactment-Veranstaltungen an dieses Ereignis erinnert.
Zwei Reenactors aus dem Mitteldeutschen Raum stellen sich nun der riesigen Aufgabe, nicht nur in Belgien dabei zu sein, sondern diesen Weg selbst abzulaufen. Am 18. Mai erfolgt der Start am Leipziger Völkerschlachtdenkmal.
Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu beiden Protagonisten, zur Marschroute 2015 und zur Marschroute 2010. Denn bereits vor fünf Jahren erfolgte ein erster erfolgreicher Versuch ...
Wir dokumentieren diesen Marsch regelmäßig mit aktuellen Bildern und Tagesberichten der beiden Marschteilnehmer.
[mehr Informationen hier]

Depeschen

22.12.2014 09:06

Im Gedenken

Am 9. Dezember 2014 verstarb nach langer Krankheit unser Schatzmeister Alexander Franz.

[mehr]

24.10.2014 14:19

Kalender mit historischen Ansichten

Der Verband Jahrfeier Völkerschlacht b. Leipzig 1813 e.V. hat für das Jahr 2015 einen Wandkalender...

[mehr]